Trainingslager 2015 in Magaluf vom 3. - 15. April 2015

Wir weilten in diesem Jahr wohl zum letzten Mal in Magaluf im Trainingslager. Einerseits hat es damit zu tun, dass die Bahn je länger desto spröder wird und insbesondere beim Hoch- und Weitsprung die Schläge doch sehr, sehr hart sind, die es für die AthletInnen auszuhalten gilt. Andererseits scheint Magaluf zur Traumdestination vieler Nachwuchsleichtathlet/innen zu werden, die gerne einfach mal etwas südlicher trainieren, jedoch zu einem Grossteil keine internationalen Meisterschaften anstreben. Da sind wir dann schliesslich etwas fehl am Platz, um uns weiter zu entwickeln.

Trainingslager 2012 Wankdorf - Magglingen vom 30.07.12 - 4.08.12

Wir trainieren in der Woche 31 etwas intensiver, d.h. wir legen einige Trainingseinheiten dazu, damit wir die Intensität auf einen höheren Level heben können. Am Dienstag und Donnerstag sind wir zudem in Magglingen, ansonsten im Wankdorf.

Trainingslager 2012 in Magaluf vom 11. - 21. April 2012

Und wieder werden wir die Reise unter die Flügel packen und nach Magaluf reisen, um uns auf die kommende Saison zu "tunen":-).
Die Details - das Programm ist bereit - es kann losgehen:

Wir sind zurück - demnächst werden wir einige Fotos und Text hochladen. Wer interessiert ist an Technikfilmen - eine E-Mail an info@hochsprung-schweiz.ch genügt.
Hier die Resultate vom Hochsprung-Fünfkampf - mit markanten Steigerungen (am ersten Nachmittag, nach Zug-, Flug- und Busreise):

Trainingslager 2011 in Magaluf

Im Südwesten Mallorcas, wenige 25km von Palma di Mallorca entfernt liegt Magaluf, ein Ort, der gegensätzlicher wohl nicht sein könnte. Gegen die nahen Bergketten hin rau, trocken und zu langen Fusswanderungen einladend, zum Meer hin eine nicht für jeden einladende etwas klassische Touristendestination.
CIMG3136.JPG
Uns hielt dies nicht davon ab, vom 16. bis 23. April nach Mallorca zu fliegen, um dort auf der neugebauten Pista Athletismo zu trainieren. Alles Mondo oder was? Tatsächlich, nicht nur die Bahn, auch die Hochsprunganlage, selbst die Sitzbänke trugen das Signet der für schnelle Zeiten berühmten Bahn. Die Anlage selbst wird von Enrique Zaragoza Mulas betreut, der uns gleich am Sonntag mit seinem stets fröhlichen Lachen und seiner aufgestellten Art begrüsste. Mit uns und den Kolleg/innen des DLV Sprint- und Sprungkaders unterhielt er sich in Deutsch, mit den Kollegen aus Britannien auf Englisch; alles perfekt, immer zuvorkommend, freundlich und uns Trainer/innen die Wünsche von den Lippen lesend!
Anlage superb, Wetter praktisch immer toll, warm und uns Hoch- und Dreispringern wohlgesinnt, das Meer zu Abkühlungen und Fussstabilitätsübungen, Yoga samt Sonnengruss nicht weit.

Wir haben die Woche sehr intensiv arbeiten können, gut trainiert, an vielen technischen Details gefeilt. Toll aus Trainersicht: Der spontane, gegenseitige und lehrreiche Austausch mit Kolleg/innen, die doch schon einige Erfahrungen an grossen Anlässen voraus haben:-). Der Dank geht an Brigitte Kurschilgen und Jörg Elbe - in der Hoffnung auf ein Weiteres:-).
Ach ja: Am 26. April findet in Magaluf ein internationales Meeting statt, Startgeld: 0.00 Euro:-)

CIMG3110.JPG
Etwas sehr speziell dann natürlich auch die Hügelbahn, auch diese mit Tartan überzogen für Sprünge und Sprints hügelauf und natürlich auch
hügelab. Andreas und Jan (links im Bild), hier noch
etwas nachdenklich an der 17%-steilen
Rampe, kurz vor den "Hügelsprüngen".
Wir trainierten selbstverständlich die Sprungauslösung im Sinne Franklins über den Hebel 1. Ordnung, was gerade hügelaufwärts eine anspruchsvolle und nahrhafte Übung ist. Dann Laufsprünge auf 60m aufwärts, verschiedene Sorten Prellsprünge aus unserem Sprung-ABC, dann Seitwärtssprünge aller Art und schliesslich noch einige einfache, "leichte" Sprünge unter Verstärkung des reaktiven Moments, also kleine Laufsprünge hügelabwärts.
Rechts im Bild: Jan, Andreas, David und Albion, die alle mit nur ganz kleinen Abstrichen in Magaluf hervorragend trainieren konnten - das aufgestellte Lachen hielt bis zum letzten Training - selbst während der kurzen Crossläufe anlässlich unserer Lauftrainings.
IMG_0600.jpg